álbum

Seid nüchtern und wachet (Choral music from the Twentieth century)

18 Canciones (1 hora y 17 minutos) Publicado el 18 de noviembre de 2010
1
Geistliche Gesänge, Op. 138: No. 1, Der Mensch lebt und bestehet
Berlin Radio Chorus, Dietrich Knothe
3:04
2
Geistliche Gesänge, Op. 138: No. 2, Morgengesang (Du höchstes Licht)
Berlin Radio Chorus, Dietrich Knothe
2:10
3
Geistliche Gesänge, Op. 138: No. 3, Nachtlied (Die Nacht ist kommen)
Berlin Radio Chorus, Dietrich Knothe
3:03
4
Geistliche Gesänge, Op. 138: No. 4, Und unser lieben Frauen
Berlin Radio Chorus, Dietrich Knothe
2:03
5
Vespers, Op. 37 " Das große Abend- und Morgenlob": III. Blazhen muzh (Selig ist, der nicht folget dem Rat der Gottlosen-Seligpreisung)
MDR Rundfunkchor Leipzig, Howard Arman
6:14
6
O vos omnes
Dresdner Kreuzchor, Gothart Stier
2:58
7
Dresden: No. 1, Wie liegt die Stadt so wüst (How lonely sits the city)
Dresdner Kreuzchor, Gothart Stier
5:58
8
Psalm 130, Op. 1a: Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu Dir!
Dresdner Kreuzchor, Gothart Stier
4:36
9
Friede auf Erden, Op. 113
Dresdner Kreuzchor, Roderich Kreile
8:41
10
Agnus dei
Roderich Kreile & Dresnder Kreuzchor
6:51
11
Die Weihnachtsgeschichte, Op. 10: Das Volk, so im Finstern wandelt
Thomanerchor Leipzig, Hans-Joachim Rotzsch
3:55
12
Die Weihnachtsgeschichte, Op. 10: Also hat Gott die Welt geliebt
Thomanerchor Leipzig, Hans-Joachim Rotzsch
3:51
13
Veni creator
Dresdner Kreuzchor & Roderich Kreile
7:46
14
Bei Tag und Nacht: Die Vöglein im Walde
Dresdner Kreuzchor & Rudolf Mauersberger
2:51
15
Bei Tag und Nacht: Zwischen Berg und tiefem Tal
Dresdner Kreuzchor, Rudolf Mauersberger
1:16
16
Carmina Burana: Fortuna imperatrix mundi "O Fortuna"
Runfunk-Sinfonie-Orchester, Herbert Kegel & Rundfunkchor Leipzig
2:36
17
Carmina Burana: Fortune Plango Vulnera
Hans-Joachim Rotzsch, Jutta Vulpius, Kurt Rehm, Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig, Rundfunkchor Leipzig, Rundfunkkinderchor Leipzig & Herbert Kegel
2:42
18
Seid nüchtern und wachet: Lehre der ganzen warhhaften Historia
Carl-Philipp-Emanuel-Bach Choir, Hamburg Symphony Orchestra, Andrey Boreyko
6:45